schuelogo tr

Die Fahne des
Schützenvereins Briesen e.V.

Sie wurde zum Schützenfest aus Anlass des 10-jährigen Bestehens des Schützenvereins mit der Fahne der befreundeten Schützengilde Cottbus im September 2004 geweiht.

Fahnenweihe September 2004

Fahnenweihe 2004 2

Fahnenweihe 2004 1

 

Im Voraus haben wir Ideen für die Gestaltung und Geldspenden der Mitglieder zur Finanzierung gesammelt.

Mit der Firma Stucke aus Kottengrün fanden wir eine Fahnenstickerei, die uns hervorragend beraten und unsere Vorstellungen in allerhöchster Qualität umgesetzt hat.

Vorderseite

Die Vorderseite zeigt auf grünem Grund das Signet des Schützenvereins Briesen e.V. umkränzt von "Schützen - traditionellem" Eichenlaub. Da Briesen kein eigenes Ortswappen hat, wurde das Wappen des Amtes Burg (Spreewald) eingearbeitet. Dies ist umsomehr gerechtfertigt, da wir der erste und bislang einzige Schützenverein im Amt Burg (Spreewald) sind, und mit dem Amt eine enge Zusammenarbeit besteht.

rueckseite

Die Rückseite, widmet sich der Heimat und dem Spreewald als einzigartige Landschaft und Biosphärenreservat.
Auf goldfarbenem Grund wird die Briesener Kirche dargestellt, ein historisches Baudenkmal aus dem 15. Jahrhundert.
Die Gestaltung der Rückseite bereitete uns einiges Kopfzerbrechen.
Einerseits ist die Kirches das Symbol des Ortes, andererseits gab es Bedenken, kirchliche Symbolik auf einer Schützenfahne darzustellen.

Aber unsere Pfarrerin hat diese Bedenken zertreut und anlässlich der Fahnenweihe
dem Schützenverein den Segen erteilt.
Umkränzt ist die Rückseite von Birkenlaub, ein Hinweis auf den slawischen Namesursprung des  Ortes Briesen (Siedlung bei den Birken).
Briesen trägt auch heute noch die amtliche wendische Ortsbezeichnung
„Brjazyna“ (Die Birke).

Stolz präsentieren wir unsere Fahne bei offziellen Aufmärschen des Vereins.